…war das Motto am zweiten Faschingstag im Kindergarten. 🙂

Alle Kindergartengruppen haben eine Farbe, also grüne Gruppe, rote, blaue und gelbe. Am zweiten Faschingstag sollten die Kinder nicht mit ihren normalen Faschingskostümen kommen. Alle Familien mussten in der Woche davor ein weißes Oberteil abgeben, was gefärbt wurde, natürlich in der jeweiligen Gruppenfarbe gefärbt.

Da unsere Maus in der grünen Gruppe ist, wurde das T-Shirt Größe 152 (sie braucht aktuell sowas um die 110 rum, wir hatten kein weißes und mussten Notshoppen) grün und als Kleidchen umfunktioniert. Die Kinder bastelten in den Tagen vor dem Fasching fleißig an ihren Accessoires. So wurden die grünen Kinder alle Außerirdische. Mit Stirnbändern aus dickem Papier entstanden durch aufgeklebte Blümchen außerirdische Gärtner. Manche hatten auch zwei längere Stücke grünen Pfeifenreiniger mit einem grün bemalten Styroporball dran, was Wackelaugen darstellte. Herrlich. 🙂

Die Kinder hatten viel Spaß.

Ich wollte aber aufgrund der kurzen Ärmel unseres Shirts und der ohnehin nicht vorhandenen grünen Hose wenigstens ein grünes Shirt nähen. Shirts, grad mit langen Ärmeln, können wir hier nicht genug haben. Also nähte ich fix eines. Natürlich mit meinen geliebten Raclanärmeln. Ich finde die toll!

Na, und dann passte es am Ende auch noch. Der einzige grüne Shirtstoff, den ich hatte, war sowas wie Ripp, ähnlich mancher Herrenunterwäsche. Beim viel zu lockeren Halsauschnitt zog ich kurzerhand einen Gummi ein, der das ganze zusammenhält aber nicht am Hals schnürt. 😉

CIMG2743

CIMG2746