Mondscheinzauber: Roman von Christina Jones

Autor: Jones, Christina
Titel: Mondscheinzauber
Verlag: Goldmann
Einband: Taschenbuch
Preis: 8,99 Euro

Zum Inhalt:
Cleo Moon wurde von ihrem Mann verlassen und will von Männern nichts wissen. Sie zieht mit ihrem kleinen Hab und Gut in das kleine Dorf Lovers Knot in einen Wohnwagenpark. Dort wohnen eine Menge seltsamer Leute, aber sie fühlt sich schnell wohl und schließt Freundschaft mit Elvi. Doch dann begegnet sie Dylan Maguire, einem Frauenheld und sorglosen Kerl. Unfreiwillig beginnt sie mehr für ihn zu fühlen als sie will.

Meine Meinung:
Ein recht lebhaftes und leichtes Buch. Nette Unterhaltung bekommt man hier ab der ersten Seite. Einiges ist zu blümchenhaft, vorhersehbar, aber der Lesespaß bleibt konstant. Die Charaktere sind alle gut dargestellt und symphathisch. Das Buch hat keine Längen, die Ereignisse überrennen sich aber auch nicht gegenseitig.
Insgesamt eine angenehme Geschichte ohne viel Hintergrund.

ACHTUNG, ab hier geht es an Inhalte, die man vielleicht selbst lesen möchte. Also ggf. hier nicht weiterlesen!

Spoiler:

Etwas albern fand ich die Wirkung des selbstgebrauten Weines und auch schon seine Reifung innerhalb weniger Tage. Aber ich dachte „Von mir aus.“ 😉 Zu übertrieben wurde es mir aber mit dem „dick auftragen“ gegen Ende. Dylan nimmt Cleo mit in ein Armutsviertel, wo er Obdachlose mit Keksen, Decken und Bier versorgt. Ja, hallo? Wenn er so viel Geld hat, könnte er das auch sinnvoller einsetzen als diese Almosen. Und alle Obdachlosen freuen sich ihn zu sehen und kennen ihn. Das halte ich für sehr unrealisitisch. Dann beteuert er Cleo auch noch, dass seit ihrer ersten Begegnung Schluß ist mit all den One Night Stands. Es wird sogar so rosa, dass er sie im kalten Oktober zu einer Lichtung bringt, auf der er viele Kerzen angezündet hat und macht ihr dort eine Liebeserklärung und einen Heiratsantrag. Dass sie keine Kinder bekommen kann, stört ihn auch nicht, man könne ja welche adoptieren. Also… bis dahin waren sie kaum über ihren ersten Kuss hinaus.

Spoiler-Ende

Das war dann doch etwas viel Schmalz, weshalb das Buch nur 3 Leselampen bekommt.

Wertung: (5 Leselampen = sehr gut / 1 Leselampe = sehr schlecht)
leselampeleselampeleselampe