Zum Hauptinhalt springen

Muffins

Seit 4 Jahren backen wir sehr gern diese Muffins, die ganze Familie ißt sie gern.

CIMG2902

Ich weiß schon gar nicht mehr, woher ich das Rezept habe, aber ich teile es gern mit euch.

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 80 g Butter
  • 200g Saure Sahne
  • 250 g Mehl
  • 160 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Erdbeeren (irgendwie geht alles: frisch, tiefgekühlt bzw. aufgetaut oder ausm Glas ohne den Saft natürlich)

Zubereitung:

  1. Zucker, Butter in einer Schüssel mit einem Mixer verrühren. Nach einer Weile Ei und Saure Sahne mit dazu rühren.
  2. Mehl, Vanillezucker in einer Schüssel verrühren.
  3. Hälfte der trockenen Zutaten mit einem Mixer mit den nassen Zutaten verrühren.
  4. Andere Hälfte mit Backpulver verühren und ebenfalls zu den nassen geben.
  5. 2/3 der Masse in Muffinforum (=12 Stück) verteilen, Erdbeeren in alle Muffins “drücken”, letzten Rest der Masse gleichmäßig in alle Förmchen verteilen und vielleicht die Erdbeeren etwas verdecken.
  6. Bei 175 Grad 25-30 Minuten backen.

Marmorkuchen mit Rezept

Heute war der Samstag fast so wie ich ihn mir vorstelle. 😉

Vormittags Wohnungsputz: Genauer: Ich putzte das Bad. *wusel* Dazu kann ich mich nur schwer und seltsan aufraffen. 🙄
Mittags turnten wir los zum Einkaufen. Soviel wir tragen konnten. Die Tochtermaus nahm ganz stolz ihren Rucksack mit und befüllte ihn mit sovielen Dingen wie sie alt ist. Fünf also. 🙂

Dann verschwand ich in die Badewanne und der EhePapa buk einen Kuchen. Marmorkuchen. Lecker. Der ist nun angesichts der Uhrzeit eher was für morgen, sonst verdirbt man sich den Abendbrothunger. Aber dann freue ich mich für morgen schon mal vor. 😛

Den Rest des Tages gammelte (neben den insgesamt 5 Maschinen Wäsche) ich rum, wie es sich für meinen Geschmack an einem Wochenende gehört. 🙂

CIMG2727

Hier noch das Rezept. Auf das Bild klicken bringt euch zu einer größeren Version des Bildes. Hoffentlich kann man alles lesen? 😉

kl

Apfelkuchen gebacken

Da ich hier allein mit der Tochtermaus zu Hause sitzen, brauchen wir dringend Beschäftigung und spaßige Sachen zu Essen. Also muss man backen. 🙂

Im Internet stolperte ich vor einer Weile über ein Rezept für einen geritzten Apfelkuchen, wie er dort genannt wird. Bei was eigenes entdeckte ich den Kuchen: http://was-eigenes.blogspot.de/2012/10/geritzer-apfelkuchen.html

Gestern nun probierte ich es aus und ich bin begeistert. Es ging ratzfatz und schmeckt lecker. Das mache ich nochmal. Auf jeden Fall! Vielen Dank für das Rezept, liebe Bine. 🙂

CIMG2651

CIMG2653

CIMG2655

Kekse backen, endlich mal wieder

Mitte Dezember buk ich recht viele Kekse und auch verschiedene Sorten. Viel zu schnell waren dann alle verschenkt und vernascht. Leider konnte ich mich seitdem nicht wieder zum Backen aufraffen. 😳

Bis heute.

Mjam. Ich weiß gar nicht mehr, wie die im Rezept hießen. Butterringe oder so. Sie ähneln dem Spritzgebäck, welches man so in der Keksabteilung der meisten Supermärkte kaufen kann. Und sie sind lecker. Jippie! Wieder ein Rezept zum Merken. Es ist für Kinder gedacht, man kann also etwas mehr Zucker als angegeben nehmen. Das Rezept gibt es kostenlos bei Dr. Oetker auf der rezeptewiese.de-Seite. http://www.rezeptwiese.de/rezepte/987-butter-ringe Ich hab es mal wieder aus meinem geliebten Plätzchenbuch. 🙂

CIMG2610