Hier die (fast?) fertigen Vorhänge für des Tochterkinds Hochbett. Die Stoffe hat sie natürlich selbst ausgesucht. 🙂 Eigentlich sollte in alle drei Stoffbahnen noch jeweils ein Fenster aus Klarsicht-Wachstuch rein. Das Fenster am Kopfende zum Radio hin, sollte jedoch zum Durchgreifen offen bleiben, dafür aber eine Art extra Vorhang haben. Uff.

Im Moment gefällt ihr das so ganz gut, völlig ohne Fenster. Vielleicht will sie auch einfach keine mehr. Es ist ihr hell genug sagte sie. 🙂 Na, mir soll es recht sein. So hängen sie nun erstmal und man hat es darin wirklich gemütlich. Der halbe Papa passt zum Vorlesen auch mit in die Höhle. 🙂

Die lange Seite mit den Eulen sollte nicht die ganze Breite einnehmen, sondern als Tür ein Stück frei lassen. Nun wollte sie es doch „zu“ haben und ich hängte einfach eine Kinderdecke davor.

Das Zuschneiden am Wochenende mit der Maus zusammen, machte Spaß und sie stellte sich super an und freute sich. Aber es dauerte länger als das Umnähen an allen Seiten und Annähen des Klettbandes. 😛

CIMG5492

CIMG5491

CIMG5487

Ich nehme das Ganze gleich mal mit zum Creadienstag. Nummer 114.