Auch im neuen Jahr möchte ich so oft wie möglich an der Aktion 12 von 12 mitmachen. Die Aktion ist von Draußen nur Kännchen. Mehr 12er vom Februar findet ihr bei ihr und zwar hier: draussennurkaennchen.blogspot.de/2015/02/12-von-12-februar-2015.html

  1. Da der EheKerl erkältet ist, habe ich den Tag mit der Tochtermaus begonnen. Die Nacht war ohnehin schlecht und ich morgens wach, weil der kleine BabyKerl ebenfalls mit Schnupfen und Husten kämpft. Also startete der Tag mit einer Wachmachtasse Kaffee und gesundem Tee.
  2. 01

  3. Dann auf in die Schule, aber bitte Hand in Hand. Solange die Maus das noch mitmacht, möchte ich das so oft wie möglich genießen!
  4. 02

  5. Da der kranke BabyKerl nach der schlechten Nacht länger schlief, habe ich die Zeit zum Lesen genutzt. Gullivers Reisen, das war nicht meins. 🙄
  6. 03

  7. Erst kurz vor 9 Uhr meldete sich das BabyHerz. Sehr untypisch. Das Arme.
  8. 04

  9. Da seine Laune nicht so schön war, wollte er viel auf dem Arm sein. Na, dann nutzen wir die Zeit doch zum Tanzen, PINK singt uns bei Spotify vor. 😉
  10. 05

  11. Nicht lange und er wurde wieder müde, also Fläschchen her und Nickerchen versuchen. Das wurde aber nichts, im Gegenteil. Mit dem Husten war es so schlimm, dass ich ihn nochmal aus dem Babybettchen holte und es eine Stunde später wieder versuchte. Dieses Mal mit Erfolg.
  12. 06

  13. Am Nachmittag holte ich die Tochter aus dem Hort ab, noch waren sie in einem Klassenraum und machten Hausaufgaben.
  14. 07

  15. Wieder zu Hause musste ich erstmal die Unmengen an Dreck, die von meinen Gummistiefeln abgefallen waren, auffegen. Wo kommt das denn her? Wann hatte ich die zuletzt an? Heute hatte ich sie an, weil der Pferdehof oft danach ist. 😉
  16. 08

  17. Beim Anruf bei der Familienbildungsstätte erfahren, dass leider 2 Kurse, die ich mit der Tochter machen wollte, mangels Teilnehmer abgesagt wurden. Aber immerhin haben wir Aussicht auf einen Babykurs.
  18. 09

  19. Das kranke Häschen läßt sich gern am Tisch mit den geliebten Bechern bespaßen. Die roten Bäckchen zeigen deutlich, dass er nicht fit ist.
  20. 10

  21. Tochterkind wieder abholen vom Reiten.
  22. 11

  23. Endlich ist der Tag vorbei. Beim Abendessen blieb so viel übrig, dass selbst eine für den nächsten Tag abgezweigte Mittagsportion noch Rest übrig ließ.
  24. 12