Der kleine BabyKerl macht mich derzeit fertig. 😯

Er schlief immer so schön. Hinlegen, Ruhe. Er machte das so toll. Tagsüber wie Abends. So als wenn er selbst auch wirklich schlafen will. Herrlich. 🙂

Doch seit einer Handvoll Tagen geht das hier plötzlich ganz anders vor sich. Der Ablauf ist exakt der gleiche wie vorher auch. Nur dass er nach wenigen Minuten im Bett oder schon während man das Zimmer verläßt das Schreien anfängt. Also… er weint, aber ohne Tränen. Eher schimpfig. Sobald man ihn wieder hochnimmt, lächelt er. 🙄

Aber er hat eine Ausdauer. Wahnsinn. 🙁 Und er macht das so voller Inbrunst… Muss er nicht Halsweh davon kriegen? Herrje. Es ist so elend. Es fehlt ihm nichts, wie Hunger, Bauchweh, übermüdet oder so. Wir denken, dass er einfach nicht Schlafen will.

Nun haben wir also derzeit beim Mittagsschlaf ein wenig Drama, was bisher einigermaßen schnell doch ins Schlafen übergeht.
Aber abends ist es mein kleiner Horror. Er tut mir dann so leid. Aber rausnehmen ist auch keine Option. Er soll ja schlafen. Und wir sind hier der Chef. 😉

Ich fühle mich die ganze Zeit sau-elend. Wenn er dann nach x-Mal hingehen und evtl. weiterem Milchfläschchen und 1-2 Stunden Heulerei endlich einschläft, kann ich mich nicht entspannen. Die ganze Zeit während der Schreierei bin ich angespannt und gestreßt. Danach atmet er schlafend durch die Anstrengung auch ab und zu unruhig… Herzzerreißend. *schüttel* Ich fühle mich richtig schlecht. So… in der Brust… wie wenn man von jemandem mit Worten sehr verletzt wurde. Schwer zu beschreiben. Ich bin fast ein wenig heulig. 😳

Die arme Maus. Hoffentlich wird das ganz bald so plötzlich wieder gehen wie es kam. 🙁